Sollten Sie sich für einen dieser Hunde interessieren oder Fragen haben, dann schicken Sie mir einfach eine Mail (hundeausportugal@yahoo.de) und ich gebe Ihnen gerne mehr Informationen über den Hund, weitere Fotos oder Videos.

Samstag, 27. September 2014

Amelia

Amelia
ca. 2 Jahre alt

Becki


Becki
ca. 1 Jahr alt

Salomé




Salomé 
ca. 2 Jahre alt

Salsa


Salsa
ca. 2 Jahre alt
ca. 8 kg

Pingo


Kika


Kika
ca. 3 Jahre alt

Aimar


Aimar
ca. 2 Jahre alt

Montag, 22. September 2014

Hamburg 22.09.2014




                                             Jara


                                                    Bee


                                                           Nelly

                                                                        Shorty

Hab, warum auch immer, kein Foto von Nelly/Luna mit Frauchen und Freund. Darum nun so:


Man beachte bitte für welchen Hund die "Leckerlis" da geöffnet werden. So groß wie der Hund selbst war das Bockwurstglas.

Mittwoch, 17. September 2014

Nina




Nina, ca. 8 Wochen alt, wird mittelgroß, ist megalieb für einen Welpen in diesem Alter. Nicht ängstlich, nicht wild, normal neugierig. Nur in allerliebste Hände mit Vorkontrolle und Schutzvertrag.

Mittwoch, 10. September 2014

Louis Adoptantenbericht (vorher Dusty)

Liebe Susanne,

seit dem 06. April 2014 scheint bei uns täglich die Sonne. Und das obwohl wir im verregneten Allgäu leben. Dafür möchte ich Dich einmal ganz feste drücken!

Der Tag an dem Louis in Zürich landen sollte, war alles andere als langweilig. Wir saßen bei uns zuhause auf heißen Kohlen und warteten gespannt auf ein „Louis ist jetzt im Flieger und wird in 4 Stunden bei Euch sein“. Aber es sollte anders kommen. Die Flugpatin kam mit 80-minütiger Verspätung am Flughafen an und konnte in letzter Minute einchecken. Die 80 Minuten waren die Hölle- besonders für Dich, Susanne, da du direkt am Ort des Geschehens warst und uns immer auf dem Laufenden halten musstest. Umso schöner war es, als wir dann das „go“ erhielten und uns voller Vorfreude auf den Weg nach Zürich machen konnten.

Sobald seine Box im Auto verstaut war und wir das Türchen aufgemacht hatten, kam uns ein kleiner zerzauster Sonnenschein entgegen.

Obwohl er von Anfang an ein sehr freundlicher Hund war, merkte man ihm in den ersten Wochen sein Misstrauen, bzgl. neues Leben als Haustier, an. Er konnte einfach nicht glauben, dass diese zwei Menschen nur für IHN da sind. Immer wenn wir zurück in unsere Wohnung kamen, blieb vor der Haustür sitzen, schaute uns mit großen Augen an und wenn er hätte sprechen können, hätte er uns bestimmt gefragt: „Wie, darf ich da jetzt echt mit Euch rein?“

Heute ist das Vertrauen zu 100% gefestigt. Auch bei uns hat sich natürlich der Alltag verändert. Da Hannes und ich berufstätig sind, muss der Kleine tagsüber immer in die Hundebetreuung. Dort hat er die größte Freunde mit seinen Kameraden, und ist am Abend so müde vom Rumtollen, dass wir schon beinahe seine aufgeweckte Art vermissen.

Samstags darf er dann in die Hundeschule. Dort ist er „Musterschüler“ und „Klassenclown“ zugleich. Es macht einfach Spaß mit ihm zu trainieren, da er unheimlich schnell lernt. Als Belohnung darf er danach noch eine halbe Stunde mit den anderen Hunden rumkaspern. Ich bin immer wieder erstaunt, wie super die Tierschutzhunde (vor Louis waren wir eine Pflegestelle) sozialisiert sind.

Charly Chaplin sagte einst: "Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag." Dank Louis ist nun kein Tag mehr verloren. Wir danken dir so sehr, liebe Susanne!

Louis, Hannes und Doro






Montag, 8. September 2014

Adoptantenbericht Fiete (früher J.R.)

Eigentlich wollten wir ja keinen zweiten Hund mehr…eigentlich! Schließlich ist unser alter Hund Balou bereits schon 16 Jahre alt, was man ihm aber nicht unbedingt anmerkt. Für sein Alter ist er noch sehr fit und als vor knapp zwei Jahren seine Boxer-Freundin verstorben ist, war er auf einmal Einzelhund. Zunächst hatten wir das Bedürfnis nach einer alten Boxer-Dame aus dem Tierschutz Ausschau zu halten, stellten aber schnell fest, dass kein anderer Boxer unsere Hündin ersetzen konnte. Und so einigten wir uns darauf, dass wir keinen zweiten Hund mehr dazu nehmen wollten.

Fast zwei Jahre später entdeckte ich jedoch ein Bild von Fiete (damals noch J.R.) im Internet. Er war genau das Gegenteil von einer älteren Boxerdame, aber ich hatte sofort das Gefühl, dass er zu uns passen würde. Jetzt musste ich nur noch meinen Freund und Balou von meiner Idee überzeugen. Als mein Freund sich so langsam mit meiner Idee anfreunden konnte, nahm ich Kontakt zu Susanne auf. Und dann ging alles recht schnell. Zwei Wochen später standen wir nervös am Flughafen, um den Kleinen in Empfang zu nehmen…und er war sooo winzig klein. Mit Susannes Ratschlag im Ohr „…sei dir bei der Zusammenführung der beiden Hunde sicher und zeige Balou nicht, dass du Zweifel hast, dass er den Kleinen vielleicht doch nicht mögen könnte…“, hat die Zusammenführung der beiden wunderbar funktioniert!

Fiete hat sich viel von seinem neuen großen Freund abgeschaut und wurde von Tag zu Tag selbstsicherer. Fremde Menschen, die ihn einfach angrabschen wollen, findet er meistens doof! Andere Hunde und Mäusesuchen findet er dagegen ziemlich super! So super, dass er nicht mehr weiß, dass er Fiete heißt und auch nicht, dass er uns vielleicht besser folgen sollte, wenn wir uns von ihm entfernen. Also, hier müssen wir wohl noch ein bisschen trainieren. Ansonsten klappt alles gut. Auf der Arbeit oder zu Besuch bei Freunden, legt er sich brav auf seine Decke und schläft. Wir sind sehr froh, dass wir diese Entscheidung getroffen haben und haben jetzt wieder jede Menge zu tun ;)






Freitag, 5. September 2014

Teddys Adoptantenbericht

Tierliebe, sportliche 5 köpfige Familie mit einer 12 Jahre alten Retrievermix – Hündin sucht einen Zweithund der zu ihr passt. 

Der jüngste Sohn (10 Jahre)  wünscht sich einen Kumpel zum Spielen, toben und als Begleiter, wenn man mal Angst hat, allein in den Keller zu gehen.
Ich (Sabine) würde mich über eine Joggingbegleitung freuen. Die großen Söhne und der Vater des Ganzen sind anspruchslos…fröhlich sollte der neue Hund sein.
Jette, unsere Hündin ist ziemlich einsam, seit unser Kater überfahren wurde, aber sie versteht sich nicht mit jedem Hund. So einen Hund finden wir nie, dachte ich, nachdem ich
mich im Hundedschungel im Internet versucht hatte. Dann schickte ich die oben genannten Wünsche, während eines morgendlichen Laufes auf “ Reisen“.
Kurze Zeit später telefonierte ich mit Susanne aus Portugal, darüber hat Susanne ja schon in Teddy`s Bericht geschrieben. Da ich nicht an Zufälle glaube, zweifelte ich nicht daran, dass Susanne den richtigen Hund für uns hat oder finden würde. Die Fotos und Berichte von Teddy waren mehr als überzeugend, alle die Teddy kennen, wissen an dieser Stelle, was ich meine.
Zum Glück gefiel unsere Familie Susanne auch. So stand einem Einzug von Teddy in unser Rudel nichts mehr im Weg. Wir waren vielleicht aufgeregt! 
Teddy passt zu uns, wir haben ihn gefunden, den optimalen Hund. Er macht alles mit, egal ob Handballturniere, Fahrradtouren und unseren Urlaub in Österreich. Er leert sogar hin und wieder den Mülleimer aus oder möchte uns helfen, den Tisch abzuräumen. Wir haben schon viel gelacht über unsere Unachtsamkeit! Tierarzt war auch gut, er war sehr geduldig selbst beim Zahnstein entfernen…
Er hasst Mopeds und Katzen, auch da hat Susi nicht untertrieben, aber er bellt sie kaum noch an. Teddy hat schon sehr viel gelernt, besonders der Leberwurstpfiff, der sitzt perfekt. So kann ich ihn in bestimmten Gebieten schon frei laufen lassen und kann ihn zurück rufen. Wenn er dann mit wehenden Ohren und seinen Knopfaugen zu mir gerannt kommt, sieht er immer aus als würde er mich anlachen. Ja fröhlich ist er der neue Hund und selbst beim Scrabbeln macht er eine gute Figur! Danke Susanne für Deine Vermittlung.
 
Ganz herzliche Grüße von Teddy und Family





Donnerstag, 4. September 2014

Tinkas Adoptantenbericht

Hallo Frau Klug,

hier meldet sich Tinka mal wieder. Wie Sie sehen können, geht es mir sehr gut. Ich habe ein tolles Fell bekommen, weil mich Frauchen jeden Tag bürstet was ich sehr mag. Nach dem Spaziergang am Nachmittag spiele ich mit Elke nochmal richtig in diesem großen Garten und peese richtig schnell hier rum!


Ich wiege jetzt genau 11 kg. Frauchen und Herrchen passen genau auf, das das Gewicht so bleibt. Beim Abendbrot bekomme ich von beiden doch nochmal ein Stück Mortadella und beim Frühstück ein bisschen Körnerkäse. Schmeckt alles lecker!!


Also ich hätte mir kein anderes zu Haus gewünscht. Hier ist alles so schön! Nachts habe ich mein Körbchen, liege aber meistens auf dem Sofa.

Bis bald!

Viele Grüße Tinka u. Fam. Schneider






Montag, 1. September 2014

Cassy




Cassy
1 Jahr alt
städtisches Tierheim Mafra

Tommy











Tommy 
ca. 1,5  Jahre alt
ca. 55 cm Schulterhöhe

Total lieber Kerl, verschmust und verspielt. Ein ganz toller Hund, der so sehr ein gutes Zuhause verdient hat.