Sollten Sie sich für einen dieser Hunde interessieren oder Fragen haben, dann schicken Sie mir einfach eine Mail (hundeausportugal@yahoo.de) und ich gebe Ihnen gerne mehr Informationen über den Hund, weitere Fotos oder Videos.

Sonntag, 24. August 2014

Emmi unser Ostergeschenk!

Mittlerweile wohnt Emmi ca. 5 Monate bei uns und wir haben es bis heute nicht eine Minute bereut, auch nicht unser größter Skeptiker, mein Mann!

Wie alles begann:
Vor ca. einem Jahr mussten wir uns schweren Herzens von unserem Dackel trennen, und hatten uns alle, meine Tochter 14 und mein Mann ( vor allen Dingen er), geschworen, dass wir NIE wieder einen Hund möchten!
Tja..........
Meiner Tochter und mir fehlte aber nach einiger Zeit einfach ein Hund zum knuddeln, toben, spazieren gehen usw. Und es wurde immer schlimmer..... Heimlich fing ich an nach Hunden Ausschau zu halten. Erst in der näheren Umgebung, diversen Tierheimen, Internetseiten usw. Da war schon der eine oder andere, aber keiner, der mein Herz berührte.Langsam teilte ich mein Bedürfnis vorsichtig meiner Familie mit. Ich stieß dabei bei meinem Mann auf taube Ohren. Meine Tochter fing an zu strahlen und hoffte so sehr, dass wir ihn gemeinsam umstimmen können. Nun wurde es zum täglichen Thema. Meine Suche wurde immer intensiver. Ich zeigte hier und da ein paar Fotos, und jedes Mal das gleiche: " nein, wir wollen keinen Hund!"
Ich war richtig traurig..... Aber ich bleib hartnäckig.

Irgendwann hatten wir ihn soweit! Juhu!!! Jetzt konnte die Suche offiziell beginnen und von da an, gab es kein Halten mehr. Ich entdeckte im Internet die Hunde von Susanne. Ich hatte mir einen struppigen kleinen Kerl ausgesucht, der in HH sein sollte. Ich habe gleich Kontakt aufgenommen und wäre am nächsten Tag losgefahren, um ihn anzusehen. Tja, da schrieb Susanne, dass ihre Hunde alle in Portugal leben und quasi nur auf Bestellung nach Hamburg kommen. Uff......... Ein Hund aus dem Ausland, noch nie gesehen, nur auf Bildern, kein Kontakt, passt er überhaupt zu uns? Das Risiko war mir anfangs zu groß. Und wie soll ich das denn bitte hier erklären??

Und dann habe ich Emmi (Julietta) entdeckt, und es war um mich geschehen!





Alle Ängste, Vorurteile, Bedenken usw. waren wie weggeflogen! Mein Bauch und mein Herz sagten JA!!!!!!!!!!!
Ich nahm nochmal Kontakt zu Susanne auf. Sie war von Anfang an sehr freundlich und konnte meine Bedenken verstehen. Sie fragte welche Art von Hund wir uns vorgestellt hätten und schlug mir diverse Hunde vor. Aber ich bin immer wieder auf Emmi zurück gekommen. Das war mein Hund. So viel stand fest. Jetzt ging es daran ganze Überzeugungsarbeit  zu leisten.
Ich zeigte Fotos, erzählte von ihrem Wesen und alles, was ich über Emmi wusste.
Alle sagten Ja! Und dann kam die Frage, wo sie wohnt......Uups!
Ein Hund aus dem Ausland????? Niemals!!!!
Tränen flossen, Trauer im ganzen Haus, der Traum war gestorben.....
Aber dann.......... Als die Stimmung hier ihren Tiefpunkt erreicht hatte, kam ein "OK, lass es uns versuchen."
Wir hatten mit Susanne vereinbart, falls Emmi nicht zu uns passen sollte, könnten wir sie nach einer gewissen Zeit abholen lassen. Das war ein Kompromiss, mit dem mein Mann sich anfreunden konnte.

Jetzt konnte es nicht schnell genug gehen. Emmi musste schnellstmöglich nach Deutschland kommen. Und so war es dann auch. Auf den Fotos sah Emmi viel größer aus, als in Wirklichkeit.
( Falls jemand den Scheinriesen bei Jim Knopf kennt, so nannten wir sie)
Am Flughafen haben wir immer in die größeren Transportkisten geguckt. Wir hatten ja mit einem Hund in Kniehöhe gerechnet. Und dann kam Emmi aus der kleinsten Kiste!
Der erste Satz der fiel, kam von meiner Tochter: " Tja, die werden wir wohl nicht mehr los!"
Wir haben uns alle sofort in sie verliebt und alle Zweifel und Bedenken waren dahin. Was für ein Glück!





Heute leben wir mit Emmi und es ist einfach nur schön mit anzusehen, wie sie sich entwickelt hat und sie von Tag zu Tag mehr aufgeblüht ist. Sie ist überall beliebt und jeder würde sie am liebsten haben wollen. Selbst die Leute, die keine Hunde mögen, kann Emmi mit ihrer Liebenswürdigkeit umstimmen.

Wir sind überglücklich diesen Schritt gewagt zu haben und würden sie unter keinen Umständen wieder hergeben! Selbst unser größter Skeptiker ist bis über beide Ohren in sie verliebt!




Ich kann nur jedem dazu raten seine Ängste abzulegen und auf seinen Bauch und sein Herz zu hören!

Kommentare:

  1. ..wie schön, genauso eine Liebesgeschichte wie bei uns ....noch viel Freude mit der Maus
    (leider werden die beiden oberen Bilder bei mir nicht angezeigt)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja wirklich eine ganz Süße. Bei mir werden die oberen Bilder auch nicht angezeigt.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. sooo eine hübsche und dieser blick!!! ich sehe auch nur ein foto.
    m.

    AntwortenLöschen
  4. Ich änder das mal eben mit den Fotos.

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich so sehr für jeden einzelnen adoptierten Wauzi, aber besonders für diese kleine, hübsche Maus. Die Kleine hat auch unser Herz hier im Sturm erobert - und wenn wir könnten wie wir wollten (was noch eine ganze Weile dauert), dann wäre sie ein Hund für uns gewesen. So wünsche ich ihr hier alles Glück der Welt!!

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ist das eine schöne Geschichte, ich freue mich immer so sehr über jedes einzelne happy End :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke euch allen......wenn ich könnte würde ich noch mehr davon nehmen!

    AntwortenLöschen